Aufgaben der Jugendfeuerwehr

Übungen

In den Übungen lernen die Jugendfeuerwehrangehörigen bereits früh den Umgang mit dem Feuerwehrgerät. Diese Übung verleiht ihnen später einmal, wenn sie im Einsatz sind, die nötige Sicherheit im Umgang mit den Geräten. Ferner lernen die Jugendlichen hier Teamfähigkeit. Alle Aufgaben werden zusammen in der Gruppe ausgeführt. Jeder muss mit jedem zusammenarbeiten. Auch dies ist eine wichtige Erfahrung für die spätere Feuerwehrarbeit.

Unterricht

Während der Unterrichtsphasen, die vornehmlich im Winter stattfinden, wenn Übungen auf Grund der Witterungsbedingungen nicht möglich sind, lernen die Jugendfeuerwehrleute die nötigen theoretischen Grundlagen für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Hier werden aber auch Themen abgedeckt, die sie für ihren späteren aktiven Feuerwehrdienst benötigen. Themen sind z.B.:

  • Unfallverhütungsvorschrift
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Die Gruppe im Löschangriff
  • Die Staffel im Löschangriff
  • Knoten und Stiche
  • Erste Hilfe

Sport und Spielabend

Während der Sportabende lernen die Jugendlichen die Reaktionen der anderen besser kennen, in Mannschaftsspielen lernen sie, zusammen ein Ziel zu erreichen. Neben dem Spiel- und Spaßeffekt, spielt natürlich auch die körperliche Fitness eine nicht unbedeutende Rolle, vor allem im Hinblick auf eine Übernahme in die aktive Wehr. Als Feuerwehrmann muss man sowohl geistig als auch körperlich fit sein.